Die Verbindung von Handwerk, Projektmanagement und Technologie

Holz hält Einzug in die Welt des urbanen Bauens. Der Holzbau hat sich zum leistungsstarken Ingenieurholzbau entwickelt, der jahrhundertealte Techniken und Erfahrungen mit neuesten Technologien und kühnen Visionen verbindet. Gerade der mehrgeschossige Holzbau zeigt eindrucksvoll das Potential des Naturstoffs Holz.

Prutscher Projektbau Planung

Mehrgeschossiger Holzbau

Obwohl der vielgeschossige Holzbau auf eine lange Tradition in der Architektur zurückblicken kann (siehe die bis zu siebengeschossigen Fachwerkbauten aus dem Mittelalter), wurde ihm erst in den letzten Jahren die Aufmerksamkeit zuteil, die er verdient. Das liegt natürlich daran, dass derzeit ein großer Bedarf an Wohnraum besteht, der die Anforderungen Gesundheit, Energieverbrauch und städtebaulichen Anspruch erfüllen muss.

Holzhäuser vereinen diese Aspekte in sich und noch viel mehr:
- Der hohe Vorfertigungsgrad verkürzt die Bauzeiten
- Das wirtschaftliche Verhältnis von Brutto- zu Nettowohnfläche ist attraktiv
- Die Eigenschaften von Holz schaffen ein ausgeglichenes, gesundes Wohnklima
- Die warmen Oberflächen der sichtbaren Holzteile sorgen für ein unvergleichliches Wohngefühl

Diese Punkte in den Hochbau zu überführen, und zwar so, dass Qualität, Zeit und Kosten in einem optimalen Verhältnis stehen, ist die Herausforderung, auf die wir uns täglich freuen.

Modulbauweise

Einer der zahlreichen Vorteile des Holzbaus ist die Errichtung von Gebäuden in Bauteilen, die in der Produktionshalle präzise vorgefertigt werden. Die Größe der Bauteile variiert je nach Planung und kann von einzelnen Teilen bis zu einem kompletten Raum reichen. Die mögliche Vorinstallation der Elektro-, Wasser- und Heizungsleitungen sowie Schalter und Steckdosen in der Produktion führt zu erheblichen Einsparungen der Produktionskosten und Reduktion der Bauzeit.

Vorteile der Modulbauweise auf einen Blick:
- Erstellung kompletter Gebäudeeinheiten in einzelnen Modulen
- Vorfertigung ganzer Raummodule
- Optimale Lösung bei sich veränderndem Bedarf
- Erweiterbare Gebäude
- Rascher Standortwechsel des Gebäudes möglich
- Flexibilität
- Nachhaltigkeit

Hybridbau

Kombiniert man Holz auf intelligente Weise mit Materialien wie Beton, Stahl oder Glas, entstehen wirtschaftliche Hybridlösungen für flexible Projekt- bzw. Gebäudekonzepte. Die vergleichsweise leichten und ästhetischen Konstruktionen ermöglichen große Spannweiten und erfüllen hohe Brand- und Schallschutzanforderungen.

Die wichtigsten Vorteile sind:
- Hoher Vorfertigungsgrad und dadurch kurze Bauzeit
- Industrielle Fertigung mit enormer Präzision
- Hoher Qualitätsstandard durch güteüberwachte Fertigung und Montage

Gewerbebau

Im Verwaltungs- und Bürobau führt die Verwendung von System-Bauteilkomponenten zu einer vereinfachten und schnelleren Planung und Realisierung der Bauwerke. Zudem bestimmen neben der Wirtschaftlichkeit zunehmend Faktoren wie
- Ökologie
- Energieverbrauch
- Unterhaltskosten
- Gesundheit/Allergien
- Nachhaltigkeit
die Entscheidung für einen Baustoff.
Holz erfüllt all diese Kriterien im Gewerbebau und mehr:
Holz definiert die repräsentative Wirkung eines Objekts auf eine neue und besondere Art und Weise.

Wirtschaftliche Holztragwerke

Klassische Konstruktionen (meist Leimholzbinder) sind aufgrund ihrer oft großen Querschnittshöhe und dem damit verbundenen Holzverbrauch nicht immer wirtschaftlich. Aufgrund der Verbindung anderer Materialien mit Holz, wie Stahl, werden moderne und wirtschaftliche Holztragwerke realisierbar (z. B. Fachwerkbinder, Polonceaou – Binder etc.).

Deren Vorteile liegen klar auf der Hand:
- Hochbelastbar
- Hohe Spannweiten bei geringem Eigengewicht möglich - anspruchsvolle Architektur umsetzbar
- Ressourcenbewusster Umgang mit Holz

Kontakt

info@prutscher–projektbau.de
Tel (0 83 66) 98 480 - 0

Sie wollen mehr über die Projektentwicklung mit Holz wissen? Sie haben schon eine konkrete Projektidee?
Sprechen Sie mit uns!

Prutscher Projektbau Ingenieurholzbau Referenzobjekt
Binderholz hq Fügen Night ©binderholz.com